Tipp des Tages: 19.01.2021

Heute bekommt ihr von uns etwas zum Entspannen: Eine kleine Schneeflocken-Massage:

Bitte immer vorher fragen, ob das Kind oder der Erwachsene die Berührung mag und zustimmt. Vielleicht beginnt ihr damit, dass Mama oder Papa die Massage beim Kind macht. Danach kann man ja auch wechseln.

Macht es Euch gemütlich. Eine ruhige Umgebung wäre hilfreich. Vielleicht ruhige Musik, eine Kerze (nur wenn Mama oder Papa dabei sind)….

Das Kind legt sich gemütlich auf den Bauch auf eine Decke oder auch auf das Sofa.

Die Schneeflockenmassage 

Es war einmal ein schöner, kalter Wintertag. Ganz langsam begann es zu schneien und einzelne kleine Schneeflocken fielen auf den Boden herunter.
(mit den Fingern einzeln vorsichtig auf den Rücken drücken)

Die Schneeflocken tanzten fröhlich in der Luft.
(mit zwei Fingern über den Rücken tanzen)

Die Schneeflocken drehten sich hin und her.
(mit der Hand vorsichtig auf dem Rücken Drehbewegungen machen)

Sie fielen rauf und runter, sie wirbelten nach links und nach rechts.
(mit den Fingern hoch und runter, links und rechts über den Rücken laufen)

Jetzt möchten wir einen Schneemann bauen. Wir machen aus dem Schnee eine kleine Kugel.
(mit den Händen auf dem Rücken rollen)

Danach rollen wir die Kugel weiter im Schnee, bis sie immer größer und größer wird. Das machen wir dann noch einmal für den Bauch und den Kopf.
(insgesamt dreimal wiederholen)

Anschließend stellen wir alle drei Kugeln aufeinander.
(mit beiden Händen dreimal auf den Rücken drücken)

Nun bekommt der Schneemann noch eine Karotte in die Nase und ein paar Knöpfe auf den Bauch.
(mit dem Finger vorsichtig viermal an der Wirbelsäule entlang leicht drücken)

Dann machen wir uns wieder auf den Weg nach Hause und stapfen durch den Schnee.
(mit den Fäusten vorsichtig auf den Rücken klopfen)

Zu Hause angekommen, streichen wir noch den Schnee von unserer Kleidung ab.
(den Rücken abstreichen)


 

 

Tipp des Tages: 18.01.2021

Da hat es doch tatsächlich wieder so schön geschneit. Vielleicht habt ihr mit Euren Eltern schon einen Schneespaziergang gemacht. Am Schönsten ist es doch, wenn man der Erste ist, der in den frischen Schnee Spuren tapsen kann, oder?

Manchmal findet man auch Tierspuren. Aber, welches Tier ist denn da gelaufen? Ein Fuchs oder ein Hund? Ein Hase oder ein Mäuschen? Finde es heraus! Werde zum Detektiv und mache Dich auf die Suche – in Eurem Garten oder sonst an einem ruhigen Ort. Welche Spuren kannst Du alles finden?

Wir haben Dir hier Vorlagen hinterlegt. Bevor man auf die Suche geht, muss man sich genau die Unterschiede der Fußspuren anschauen. Was ist denn bei dem Fuchs anders als beim Hund? Vielleicht können Dir Deine Eltern diese Vorlagen ausrucken, dann kannst Du sie auf Deine Suche mitnehmen.

Wir wünschen Dir viel Spaß!

Tipp des Tages: 15.01.2021

Liebe Kinder!

Nun ist diese Woche schon wieder vorbei. Wir hoffen sehr, Euch geht es gut zu Hause. Wir denken an Euch! Eigentlich hätten wir in dieser Woche zusammen über Weihnachten gesprochen. Ihr hättet uns erzählt, was Ihr zu Weihnachten geschenkt bekommen habt.

Sogar die Krippe steht noch in der Eingangshalle vom Kindergarten. Und das Christkind liegt darin und auch die Heiligen Drei Könige sind gekommen. Schaut mal:

Am Montag werden wir die Krippe aber dann abbauen und wieder in die Kisten verstauen für das nächste Jahr. Die Weihnachtszeit ist nun vorüber und es kann wieder etwas Neues beginnen. Erst einmal genießen wir ja alle den Schnee. Ganz schön kalt ist es manchmal.

Wenn die Erde mit Schnee bedeckt ist und der so hart ist wie jetzt, da haben es die Vögel ganz schön schwer, ihr Futter zu suchen.  Wenn ihr Lust dazu habt, dann könnt ihr den Vögeln helfen!  Wenn ihr Vogelfutter für die Vögelchen herstellt, brauchen sie nicht mehr mühsam zu suchen. Und wenn ihr Glück habt, dann könnt ihr die Vögelchen auch beobachten, wenn sie zu Euch zu Besuch kommen, um zu picken.

Hier ein Rezept für Volgelfutter:

300 g Kokosfett (alternativ Rindertalg oder Butterschmalz) erhitzen, ABER nicht kochen lassen!

In das weiche Fett dann zwei Esslöffel Speiseöl geben und etwa 300 g gemischte Körner. (z. B. Sonnenblumenkerne, Hanfsaat, gehackte Nüsse, ….)

Für Weichfutterfresser wie z. B. der Amsel, der Drossel und dem Rotkehlchen eignen sich statt Sonnenblumenkernen Haferflocken, Weizenkleie oder Rosinen.

Nun könnte man z. B. ein Backblech mit Alufolie auslegen und größere Ausstechförmchen darauf verteilen (z. B. Herzform). Hier kann nun das Fett, wenn es nicht mehr ganz so flüssig ist, eingegossen werden. dann wird noch ein Stoffband zum Aufhängen mit hineinlegen. Nun muss das Ganze abkühlen. Sucht einen schönen Platz zum Aufhängen. Es sollte ein ruhiger Ort sein, wo die Vögelchen keine Angst haben und am Besten sollte es ein Platz sein, an dem ihr die Vögel mit etwas Abstand beobachten könnt.

Tipp: Das Vogelfutter kann auch in einen kleinen „Blumen-Tontopf“ eingefüllt werden und dann umgekehrt aufgehängt werden oder in eine Kokusnuss-Schale. (Die muss aber natürlich erst einmal geleert werden. – Hierzu zwei Löcher in die „Augen“ der Kokusnuss bohren, die Milch abgießen und die Nuss in der Mitte durchsägen. Fruchtfleisch ablösen. Durch die Löcher Zweige stecken und mit Draht fixieren, dass die Vögel sich festhalten können. Nun die Fettmasse in die Hälften füllen, erkalten lassen und aufhängen.)

Wichtige Info für unsere Eltern!

Hervorgehoben

Heute wäre eigentlich der Tag zur Kiga-Beitrags-Abbuchung. Wir haben uns entschlossen, diesmal bis zum Ende des Januars zu warten um zu sehen, ob auf Grund des Lockdowns hier noch irgendwelche Zuschüsse oder Übernahmen von staatl. Seite kommen. Diesbezüglich haben wir zwar noch keinerlei Infos, wollen aber eben noch ein paar Tage warten, bevor ein Zurückbuchen notwendig wird. Die Abbuchung hätte ja von uns bereits vor einer Woche vorbereitet werden müssen und da war die Situation noch sehr undurchsichtig.

Wir werden aber bestimmt im Januar noch abbuchen.

Tipp des Tages: 14.01.2021

Heute schicken wir Euch ein Spiel, das Spaß macht und die Feinmotorik trainiert.

Wenn man mag, kann man mehrere dieser Gläser basteln und das Spiel in der Familien um die Wette machen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Basteln und Spielen! Je nach Alter des Kindes und Geschick, kann Zange oder Pinzette verwendet werden.

Tipp des Tages: 13.01.2021

Hallo Ihr Lieben!

Heute früh, als ich in den Kindergarten gelaufen bin, da musste ich schon ganz schön aufpassen dass ich nicht auf meine Nase gefallen bin. Im Moment zeigt uns ja der Winter alle seine Seiten. Sicherlich geht ihr heute noch einmal raus in den Schnee. Der ist heute hart und macht ganz andere Geräusche als gestern.

Ihr könnt uns weiterhin Fotos von Euren gebauten Schneemännern usw. schicken. Wenn das nicht klappt, dann einfach weiter probieren. (Unser Computersystem ist in die Jahre gekommen und wartet auf Erneuerung.) Ihr seht unten schon ein paar schöne Schneebauten von einigen Kindern.

Wenn ihr dann wieder herein kommt aus dem Schnee, dann habt ihr bestimmt kalte Hände und Füße, kalte Nasen und Ohren. Da wäre doch etwas „Warmes“ recht? Wie wäre es mit:

SCHNEEMANNSUPPE

THERMOMIX ® REZEPT

(Kann man auch ohne Thermomix zubereiten )

Ist somit auch zum Verschenken geeignet!

ZUTATEN

20 Portion/en

Trinkschokolade

  • 100 g Halbbitterschokolade
  • 5 EL Backkakao
  • 3 EL Vanillezucker,
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1 Messerspitze gem. Kardamon

ausserdem

  • Mini-Marshmallows
  • Zuckerstange (wäre toll zum Rühren)

ZUBEREITUNG

Trinkschokolade

  1. Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 8sec/St10 zerkleinern. Die restlichen Zutaten für die Trinkschokolade hinzufügen und entweder im Linkslauf untermischen oder kurz mit dem Spatel verrühren.

2 Teelöffel auf 300ml Milch

Die Schneemannsuppe funktioniert aber nur mit dem Zauberspruch:

Ich habe folgenden Spruch benutzt:

 

Schneemannsuppe wärmt von innen

dazu muss man so beginnen :

Die Milch mach warm, Kakao dazu,

ergibt ein leckeres Getränk im Nu

Schütte die Marshmallows in den Kakao,

verrühr sie mit der Zuckerstange-

was für eine Schau

Sie schmelzen ganz langsam

Und geben am Schluss

Das besondere Etwas- den tollen Genuss

 

LINK: Schneemannsuppe von dreamtina. Ein Thermomix ® Rezept aus der Kategorie Getränke auf www.rezeptwelt.de, der Thermomix ® Community.

Hier ist er wieder – Der „Tipp des Tages“ in der Coronazeit – 12.01.21

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

wir möchten versuchen, hier auf der Homepage wieder ein paar Vorschläge anzubringen für all diejenigen, denen die Ideen ausgehen oder die etwas von uns hören wollen.

An Tagen wie heute ist das sicher nicht ganz so notwendig, wenn der Schnee draußen liegt. Da haben wir doch gleich eine Aufgabe für die Kinder:

Baut doch bitte einen Schneemann, ein Schneemonster, ein Schneetier oder was Euch sonst noch einfällt und schickt uns die Fotos davon! Wir möchten Euer Bild hier auf der Homepage veröffentlichen und im Kindergarten wieder ausstellen!

Noch ein Tipp für kleinere Kinder (Krippe) und sonstige Frostbeulen.

Holen Sie den Schnee herein in die Badewanne und geben Sie dem Kind verschiedenes Geschirr (z. B. Puppengeschirr) und Sandschaufeln, usw… So können die Kinder werkeln, Kugeln formen, Berge bauen, usw… Durch die angenehme Umgebungstemperatur halten sie lange bei dieser Aktivität aus und lassen sich nicht durch die kälter werdenden Hände nicht stören. Die Kinder lernen durch Erfahrung, was kalt und heiß ist. Und man kann staunen, wie lange sich Schnee hält, ohne zu schmelzen!

Ganz liebe Grüße aus dem Kindergarten!

Und hier das Ergebnis, gebaut von den Kindern in der Notbetreuung! Super gemacht!

Dürfen wir vorstellen: Hildegard

Klara und Anne haben heute schon ein tolles Iglu gebaut! Das sieht aber gemütlich aus!

Lenny und Phil waren auch fleißig. Ob die beiden Schneemänner auch Geschwister sind?

Wie geht es weiter? – Der Lockdown

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen allen ein gesundes neues Jahr 2021! 

Da wir versprochen haben, Sie hier ab heute zu informieren, tun wir das hiermit. Soeben erreichte uns auch der entsprechende „Newsletter“ dazu, den Sie hier in Auszügen einsehen können. 

Den vollständigen Newsletter finden Sie auf der Seite des Staatsministeriums. 

07.01.2021
383. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten haben aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen beschlossen, den aktuellen Lockdown vorerst bis zum 31. Januar 2021 zu verlängern. Der Bayerische Ministerrat hat daher am 6. Januar 2021 beschlossen, auch die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen weiterhin geschlossen zu halten, wobei – wie bislang auch – eine Notbetreuung zulässig bleibt. Der Bayerische Landtag muss den Regelungen am Freitag, den 8. Januar 2021, noch zustimmen. Sollten sich daraufhin noch Änderungen ergeben, so werden wir Sie hierüber gesondert informieren.

Durch Ihre zahlreichen Eintragungen … (intern für Kita)

Die Regelungen, die bereits seit dem 16. Dezember 2020 in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen gelten, finden auch nach dem 10. Januar 2021 weiterhin bis 31. Januar 2021 unverändert Anwendung. Das bedeutet konkret:

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, organisierten Spielgruppen sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung bleibt grundsätzlich weiterhin untersagt. Die Aufrechterhaltung eines Notbetriebs ist in den Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, in der Ferientagesbetreuung sowie in organisierten Spielgruppen für Kinder für folgende Personengruppen zulässig:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Wir möchten nochmals eindrücklich an die Eltern appellieren, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn eine Kinderbetreuung im häuslichen Umfeld nicht sichergestellt werden kann. Uns ist bewusst, dass wir ihnen hiermit viel abverlangen. Es geht nun jedoch darum, die Infektionszahlen nicht weiter in die Höhe zu treiben. Das Licht am Ende des Tunnels kommt durch den Impfstart im Dezember 2020 nun näher. Es bedarf allerdings noch einmal eines Kraftaktes der gesamten Gesellschaft, sich und andere vor einer Corona-Virus-Infektion zu schützen.

…..

Der Rahmenhygieneplan gilt auch in der Notbetreuung weiterhin unverändert fort.

Zu guter Letzt möchten wir Sie darüber informieren, dass private Zusammenkünfte ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet sind. Abweichend davon ist allerdings die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung für Kinder unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften zulässig, wenn sie Kinder aus höchstens zwei Hausständen umfasst. Damit erhalten Eltern eine Alternative zur Notbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung

formular-notbetreuung

Weihnachtsgruß

Liebe Eltern,

nun ist es tatsächlich doch noch gekommen, dass unsere Einrichtung vorzeitig schließen muss. Wie für Sie alle war dieses vergangene Jahr ein wirklich hartes Jahr für unsere Mitarbeiterinnen. Und doch haben sie ihre Aufgaben immer mit Herz und Freude erledigt, denn das Arbeiten mit Kindern ist einfach wunderschön, egal zu welchen Zeiten.

Zu unserem Beruf gehört immer eine gewisse Flexibilität. Aber gerade dieses vergangene Jahr 2020 hatte doch schon einige Hürden mehr parat. Häufig wechselnde Dienstzeiten, immer wieder neue Regeln, Verordnungen und immer auch ein bisschen die Angst, dass Corona auch in unser Haus kommt. Immer dann, wenn wieder ein Kind mit Schwung einer Mitarbeiterin ins Gesicht genossen hat, dann kam ein mulmiges Gefühl auf. Und immer auch etwas die Sorge, ob alles vorschriftsmäßig abläuft und alle Vorgaben auch eingehalten werden. So ist nun einmal das Leben mit dem Virus im Moment, für uns alle.

Aber bis heute haben wir die Pandemie mit ihren Herausforderungen in unserer Einrichtung doch sehr gut gemeistert! Und das hat auch ganz viel mit Ihrem Verständnis und Ihrem Mittun, liebe Eltern! Es gibt nun einmal bei allen Themen immer zwei Seiten und wir sind sehr dankbar für Ihre Kompromissbereitschaft und Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen allen von Herzen
ein Fröhliches Weihnachtsfest mit besinnlichen Momenten,
Freude und Zuversicht und einen guten Start in das Jahr 2021.
Es werden ganz sicher auch wieder bessere Zeiten kommen!
Bleiben Sie gesund!

Bettina Wukowojac

Der Nikolaus war da!

Heute war bei uns der Nikolaus! Ganz plötzlich, wir saßen gerade gemütlich beisammen, haben Musik gehört und leckere Lebkuchen gegessen, da lief er über unseren Hof. Wir konnten ihn ja leider nicht herein lassen, denn wegen Corona müssen wir Abstand halten. Aber er winkte freundlich zum Fenster herein. Er hatte eine Bischofsmütze und eine goldenen Stab und sein Mantel war auch golden. Es sah wirklich aus wie ein Bischof.

Und am Ende, da legte er noch einen Sack vor unserer Türe. Und wisst ihr, was in dem Sack war…..? Unsere Socken, die wir in den Kindergarten mitgebracht hatten. Die waren plötzlich verschwunden und nun brachte sie uns der Nikolaus wieder und sie waren gefüllt mit Äpfel, Nüssen und Süßigkeiten! Am Ende winkte er uns noch einmal freundlich zu und da war er schon  wieder weg.

Danke, lieber Nikolaus!